Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Größter Solarstromspeicherpark für die Forschung in Deutschland

Der Solarstromspeicherpark

Der Solarstromspeicherpark auf dem Campus Nord des KIT ist der größte seiner Art in Deutschland. Er wurde im Juli 2014 eingeweiht und enthält Solarmodule, Gleichrichter und Lithium-Ionen-Batterien der neuesten Generation, die in über 100 verschiedenen Systemkonfigurationen aufgebaut sind. Die Spitzenleistung beträgt 1 MWel.

In diesem Park wird untersucht, wie sich verschiedene Ausrichtungen der Solarzellen oder verbaute Komponenten auf den Stromertrag auswirken. Dabei wird der mittags gewonnene Stromüberschuss in Batterien gespeichert, um ihn abends oder morgens nutzen zu können. Neben den Forschungsarbeiten hat der Solarstrom-Speicherpark auch einen wirtschaftlichen Nutzen: Der erzeugte Strom wird auf dem Campus des KIT zu 100% als Eigenverbrauch genutzt.

Großspeicher mit innovativer Kühlung und kostenoptimiertem Design

Im Rahmen des Energy Lab 2.0 wird ein seriennaher Prototyp eines 1,3 MWh Lithium-Ionen-Großspeichers entwickelt. Im Fokus steht ein kostenoptimiertes Design in einer Betonfertigstation mit innovativem Kühlkonzept durch Flüssigkühlung und thermischer Bauteilaktivierung. Durch seine hohe Flexibilität kann der Speicher für die Bereitstellung von Primärregelleistung, zum Tag-/Nachtausgleich oder für industrielle Anwendungen verwendet werden. Hierfür wird eine intelligente Gesamtsystemsteuerung und Regelung entwickelt, die einen wirtschaftlichen und netzdienlichen Betrieb ermöglicht bei gleichzeitiger Maximierung der Batterielebensdauer. 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Projektes Competence E.