Energy Lab 2.0

Sektorenkopplung (SEKO)

Strategien und Technologien für die klimafreundliche Vernetzung von Energiesystemen sind Forschungsgegenstand im großskaligen Reallabor. Hier wird das Zusammenspiel von Elektrizität, Mobilität, Wärme und chemischen Energieträgern getestet und optimiert.

Wenn der Wind nicht weht, die Sonne nicht scheint und morgens alle Computer und Maschinen angeschaltet werden, wird klar, wie sehr wir auf eine nachhaltige und flexible Energieversorgung angewiesen sind. 
Die Sektorenkopplung - kurz SEKO - nimmt sich der großen Aufgabe an, die intelligente Verknüfung von Strom, Mobilität, Gas, Wärme bzw. Kälte zu erforschen. SEKO verbindet den Living Lab Energy Campus mit dem großskalige Forschungsinfrastruktur des Energy Lab 2.0 und liefert so Antworten auf die großen Fragen der Energiewende.

Nähere Informationen finden Sie in der Presseinformation des KIT und auf der Projektwebseite.